Ihre Gesundheit

Vorsorge, Prävention

Frauen steht ab dem 20. Lebensjahr jährlich eine gynäkologische Vorsorgeuntersuchung zu. Dabei werden die medizinischen Vorgeschichten erhoben, sowie die Untersuchung der Geschlechtsorgane vorgenommen, ein Gewebeabstrich wie auch eine anschließende mikroskopische Untersuchung der Zellen durchgeführt. Ab dem 30. Lebensjahr erfolgt noch eine Abtastung der Brust mit Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust. Ab dem 45. Lebensjahr wird eine Stuhlprobe auf Blut untersucht. Ab dem 50. Lebensjahr erfolgt zusätzlich das Röntgen (Mammographie) bzw. ein Ultraschall der Brust .

Männern steht ab dem 45. Lebensjahr eine Früherkennung der Prostata wie auch der äußeren Genitalien zu. Dabei wird die medizinische Vorgeschichte des Patienten aufgenommen, die Untersuchung der äußerlichen Genitalien und eine Enddarmaustastung der Prostata durchgeführt. Die Untersuchung der örtlichen Lymphknoten sowie auch eine Stuhlprobe auf Blut erfolgen 1x jährlich.